Arbeits- und Gesundheitsschutz

Der Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz richtet sich an alle aktiven Arbeitsschützerinnen und Arbeitsschützer in unseren betreuten Betrieben. Unser regelmäßiges Programm speist sich aus Betriebsbesichtigungen und in der Regel zwei Arbeitsklausurtagungen, auf denen wir uns inhaltlich mit Schwerpunktthemen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes befassen.

Wolfgang Holland ist Sprecher des Arbeitskreises. Ansprechpartner für die IGM-Geschäftsstelle ist b.a.W. Fabian Ferber.

Du möchtest im Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz aktiv mitmachen? Dann melde Dich per Mail an Fabian Ferber (fabian.ferber@igmetall.de) und informiere Dich über die nächsten Termine!

AK Arbeits- und Gesundheitsschutz trifft sich wieder in Präsenz

Nach fast zwei Jahren trafen sich 15 Arbeitsschützer der unterschiedlichen Firmen in Balve-Eisborn im Hotel zur Post zur ersten Präsenzklausurtagung vom 05. bis 06.11.2021. Von der IGM-Geschäftsstelle war der Zweite Bevollmächtigte aus dem Märkischen Kreis, Fabian Ferber, anwesend.

Neben den aktuellen Themen rund um die Arbeit der IGM wurde auch über die von den Teilnehmern im Vorfeld festgelegten Themen mit ihm diskutiert.Einen großen Teil der Klausurtagung machte die Präsentation zum Thema „Brandschutz“ durch den Sprecher des Arbeitskreises Wolfgang Holland aus.

Danach wurden von vier Arbeitsgruppen zu folgenden Themen die jeweiligen Ausarbeitungen im Plenum präsentiert:
• DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfall –Versicherung) – Brandschutzhelfer
• ASR (Technische Regeln für Arbeitsstätten) – Sicherheitsbeleuchtung undOptische Sicherheitsleitsysteme
• ASR – Fluchtwege und Rettungswege / Notausgänge
• ASR – Maßnahmen gegen Brände

Nach den Gruppenpräsentationen wurde relativ stark über die jeweiligen Ist-Zustände in den einzelnen Betrieben diskutiert. Geforderte Theorie und gelebte realistische Praxis sind leider nicht immer identisch. Dreh- und Angelpunkt ist immer eine gelebte aktuelle Gefährdungsbeurteilung!

Zum Ende gab der Kollege Holland noch eine kleine Einweisung bzw. Tipps zur Nutzung der Homepageseiten zum GDA – Gefahrstoff- Check.Auch das Thema Corona wurde nochmals vom Kollegen Ferber angesprochen und die Teilnehmer auf den aktuellsten Stand gebracht bzw. auf die Verhaltensregeln hingewiesen.

Des Weiteren wurden für das Jahr 2022 die Termine besprochen. Auf dem Programm stehen zwei Firmenbesichtigungen und zwei Klausurtagen, die erste am 11/12. März 2022 und die zweite dann im November.Themenschwerpunkte sollen für die erste Klausur sein:
​1. ArbMedVV
​2. Psychische Belastungen

Tenor: In der relativ kurzen Zeit hat man eine Menge an Informationen für das Arbeitsleben als Betriebsrat und Arbeitsschützer erhalten.Bericht: Dirk Hecker, AK Arbeits- und Gesundheitsschutz